Günter Flott

Ihr Lotse auf dem Arbeitsmarkt

Beratung

Sie haben eine Übersicht über Ihre Kompetenzen, Sie haben ein Ziel, aber Ihnen fehlt der Kurs. Eine Firma, die in dieser Situation ist (Angebot steht, Zielgruppe auch), bucht eine Werbeagentur.

Für den Bewerber gibt es den Karriereberater, der mit Ihnen die Bewerbungsstrategie ausarbeitet. Und die geht eigentlich genauso wie Angeln.

Das richtige Gewässer

Den richtigen Fisch können Sie nur an Land ziehen, wenn Sie im richtigen Gewässer angeln. Die "Gewässervielfalt" ist groß auf dem Arbeitsmarkt. Die klassische Annonce ist nur noch ein kleiner Teil davon. Jobbörsen, soziale Netzwerke und Personaldienster (von der Zeitarbeit bis zum Headhunter) sind aktuelle Spiegelbilder des Arbeitsmarktes. 

Ihre Situation kann es auch erfordern, dass Sie sich selbst "unter die Fische" begeben, weil Sie zu den raren Führungskräften gehören, die von den Arbeitgebern gesucht werden.

Der Köder muss dem Fisch schmecken

Ihre Bewerbung muss den Arbeitgeber ansprechen. Der Lebenslauf sollte keine Stationenliste sein, sondern im wahrsten Sinne des Worte lebendig. Britische CVs legen schon länger Wert auf "achievement-" bzw."result-"Schilderungen. Meine Coaching-Übung zu Erfolgen ist dafür eine gute Grundlage. Insbesondere Headhunter und Personalvermittler achten auf den Lebenslauf.
Ein Anschreiben ist ein Brief von einem Menschen an einen anderen Menschen. Der Bewerber-Mensch beschreibt seine Arbeitsweise und was ihm Spaß an der Arbeit macht; der Arbeitgeber-Mensch fühlt sich besser angesprochen, wenn er sich in dem Anschreiben wiedererkennt.

Klartext zum Thema Anschreiben rede ich in einem Gastbeitrag bei dem Karriereblog yourfirm.

Aber der Fisch muss Ihnen schmecken

Auch bei der sorgfältigsten Gewässerauswahl kann einmal der falsche anbeißen. Wenn die Mischung aus Aufgabenkatalog, Entwickungsperspektiven, Betriebsklima und Entlohnung mehr Frust aus Lust auslöst, sollte der Fisch wieder zurück ins Wasser.

Wenn zu oft der falsche Fisch an der Leine hängt, stimmt vielleicht die grundlegende Strategie nicht.

Meine Rolle: konstruktiv-kritische Begleiter und Formulierungshelfer

Realitätscheck


Aus der kritischen Distanz heraus lassen sich leichter blinde Flecken erkennen. Passen die Jobs zu Ihrem Profil? Passen Ihre Gehaltsvorstellungen? Stapeln Sie zu tief, stapeln Sie zu hoch? Wenn Sie meinen Rat wünschen, teile ich Ihnen offen mit, welche Risiken und Chancen ich wahrnehme und unterstütze bei Lösungsansätzen.

Formulierungshilfe

Manchmal fehlen Ihnen ja einfach nur die Worte. Sie wissen, was Sie können, sind aber unschlüssig, wie Sie es in einer Bewerbung darstellen. Ich kann gut mit Worten umgehen. Bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen stehe ich Ihnen also mit Rat und Tat zur Seite.